Wir stellen ein!

Wikipedia Corporate Index

Reputation, gemessen und sortiert

Auf Wikipedia gibt es Hunderte Unternehmensseiten, die spannende Daten abwerfen. Wer bearbeitet wie oft einen Artikel? Wie oft wird die Seite aufgerufen? Wie lang ist der Artikel? Diese und mehr Daten werden im Wikipedia Corporate Index verarbeitet.

Die Darstellung der komplexen Datenmengen, insbesondere die Visualisierung der Aktivitäten liefert die Plattform, die wir gemeinsam mit Fleishman-Hillard entwickelt haben. Die Kommunikationsberater liefern mit ihrer API die notwendigen Informationen.

WCI was?

Wikipedia ist für die Online-Reputation von Unternehmen eine der wichtigsten Seiten im Internet. Gute Unternehmensartikel auf Wikipedia sind bei Google hoch gerankt und haben nicht selten mehr als 100.000 Zugriffe im Monat. Kommunikationsverantwortliche sollten ihre Präsenz auf Wikipedia daher genau einordnen und analysieren. Bestehende Angebote bieten hier wenig Informationen. Genau diese Lücke schließt der Wikipedia Corporate Index.

Der WCI greift auf die Daten von mehr als 14.000 Unternehmensartikeln der deutschsprachigen Wikipedia zu. Dabei werden rund 40 Einflussfaktoren automatisiert ausgewertet und in vier Bereiche gegliedert:

  • Autoren und Bearbeitungen – Hier erfährt der Nutzer u.a.: Alter des Artikels und Anzahl der Autoren, sowie Bearbeitungshäufigkeit und Zusammesetzung der Autorenschaft.
  • Inhalt und Struktur – u.a.: Umfang, Gliederung, Vollständigkeit und Aktualität der Unternehmensdaten, Bebilderung, Quellenangaben sowie Community-Bewertungen
  • Verlinkung – u.a.: Präsenz in anderen Sprachen, eingehende, ausgehende und gegenseitige Verlinkungen sowie Kategorien.
  • Seitenaufrufe durchschnittliche monatliche Aufrufe und tagesgenaue Darstellung der Zugriffsstatistik.

Durch unser klar strukturiertes Design werden die vielen und komplexen Daten für Jedermann anschaulich visualisiert. Es wird sofort sichtbar, welche Informationen man vor sich hat - und was sie bedeuten.

Daten - auf den Punkt gebracht

Die Startseite ist übersichtlich und klar strukturiert. Über den stets präsenten Header erhält man einen optimalen Seiteneinstieg. Die Suchfunktion im Header bietet eine automatische Trefferliste. So findet man schnell das gewünschte Unternehmen und die dazugehörigen Daten. Beim Scrollen wird der Header um die Suche reduziert.

Unterhalb des Headers befindet sich ein Slider der die neuesten Blogartikel anzeigt. Zusätzlich findet man auf der Startseite einen Überblick und Direkteinstieg in die Rankings sowie die wichtigsten allgemeinen Benchmarks in einer Grafik. In einem weiteren Slider gibt es eine Übersicht über Unternehmen. Via Klick gelangt man zur entsprechenden Unternehmensseite.

Rankings und Corporate-Seiten

Einen guten Überblick über die verschiedenen Unternehmen machen die Rankings. Hier werden z.B. Dax-Unternehmen miteinander verglichen. Unter anderem wird angezeigt, wie alt der Artikel ist, wie viele Autoren er hat, wie oft er im Monat editiert wird usw. Selbstverständlich können die Rankings nach Name des Unternehmens, Anzahl der Autoren, Anzahl der Seitenaufrufe etc. sortiert werden. Klickt man auf ein Unternehmen, so gelangt man auf die Unternehmensseite. Natürlich geht dies auch über die Suche.

Die Unternehmensseiten bieten die wichtigsten Informationen. Sie sind in folgende Punkte unterteilt: Autoren und Bearbeitungen, Inhalt und Struktur, Verlinkungen, Seitenaufrufe. Unter Gewichtung der jeweiligen Indikatoren werden für diese vier Bereich eigene Score-Werte ermittelt. Hieraus ergibt sich eine Gesamtbewertung des Artikels die mithilfe einer Skala von 0-100 dargestellt wird. Auf Basis dieser Grundlage werden verschiedene Rankings erstellt, um Unternehmen miteinander vergleichen zu können.

Die Informationen werden über die API von Wikipedia gezogen und, wo nötig, in übersichtlichen Google-Charts visualisiert. Je nach Datensatz werden die Informationen in einer Grafik oder Liste dargestellt. Die Listen sind nach verschiedenen Kriterien sortierbar.

Sidebar mit Effekt

Über die rechte Sidebar können angemeldete Nutzer das Unternehmen zu seinen Favoriten hinzufügen. Dies geht mit bis zu fünf Unternehmen. So kann man gute Vergleiche ziehen, z.B. für die Konkurrenzbeobachtung. In einer Listenansicht, wie bei den Rankings, werden die wichtigsten Informationen dargestellt. Hier können auch die Daten der API via Button aktualisiert werden.

Des Weiteren enthält die Sidebar Informationen zu den einzelnen Modul-Kategorien. Das Besondere: Es ist immer der Punkt ausgeklappt, bei dem man sich gerade befindet. Scrollt man weiter nach unten, so schließt sich die Informationsbox und die gerade aktuelle wird automatisch geöffnet.

Klare Strukturen, auch im Backend

Das klar strukturierte Design wurde von uns in funktionale HTML5-Templates überführt. Als Content Management System wurde Drupal7 eingesetzt. Das CMS besticht durch seine Usability. Dies macht es der Redaktion leicht, schnell und vor allem effizient zu arbeiten.

Weitere Projekte