Wir stellen ein!

Beerdigung von Internet Explorer 6. Zu früh?

Nader Cserny

Beerdigung von Internet Explorer 6. Zu früh?

09. März 2010 von Nader Cserny 2

Anfang März wurde Internet Explorer 6 feierlich in Mountain View, Kalifornien beerdigt. Die groß angekündigte IE6 Funeral erfreute sich reger Teilnahme und Microsoft hatte sogar Blumen geschickt. So schön das für Entwickler sein mag …

so ist es doch fraglich ob es derzeit wirklich schon möglich ist, IE6 bei der Website-Entwicklung zu ignorieren. Wir haben uns die aktuelle Nutzung bei unterschiedlichen Projekten angesehen. Ein Dank geht an die Beteiligten für die Zulieferung der Daten.

Internet Explorer Statistik (Letzter Monat, Verteilung innerhalb von IE Browsern):

Website IE6 IE7 IE8 Anteil IE
hamburg.de 22.45% 34.69% 42.86% 49.00%
24hberlin.tv 18.37% 31.34% 50.28% 22.46%
wahl.de 17.16% 34.04% 48.76% 37.11%
compuccino.com 8.37% 33.89% 57.74% 9.82%
farbwerte.com 23.83% 32.77% 43.40% 17.67%
dimap-communications.de 9.89% 35.16% 54.95% 18.48%
petition24.de 20.00% 30.82% 49.18% 25.63%
brandinfection.com 11.03% 33.01% 55.95% 43.69%
pernod-ricard-austria.com 9.32% 44.97% 45.70% 54.21%
mtbfreeride.tv 8.81% 27.49% 63.70% 20.19%
ringrocker.com 2.52% 7.68% 10.99% 21.20%
Grüne NRW 17.56% 37.86% 44.57% 28%

Die Statistik zeigt klar und deutlich, dass IE7 und IE8 den schon in die Jahre gekommenen Internet Explorer 6 in der Nutzung überholt haben. Yeah! Trotzdem ist IE6 in einigen Bereichen nach wie vor zu verbreitet, um einfach ignoriert werden zu können. Vorallem Seiten, die typischerweise in Unternehmen angesurft werden, haben einen hohen Anteil an IE6-Nutzern.

Unser Ansatz lautet nach wie vor "degrade in style", d.h. der volle Funktionsumfang ist bei allen Internet Explorer Browsern gegeben, bei IE6 gibt es ein paar Design-Unterschiede, die die User-Experience nicht beeinträchtigen.

Wie ist die Verteilung bei Euren Webseiten? Ignoriert Ihr IE6 bereits?

Kommentare

Kacper Potega 09. März 2010

Das hängt doch alles davon ab, für wen man eine Webseite entwickelt. Wenn zu erwarten ist, dass sich der Nutzerstamm vorwiegend aus linuxbenutzenden Techniknerds zusammensetzt entwickelt man anders, als bei einer Hausfrauenshoppingwebseite. Ansonsten bin ich mit "degrade in style" d'accord. Mit einem Unterschied: Selbstverständlich beeinträchtigen Design-Unterschiede die User Experience. Design ist User Experience. Und das ist ja das Tragische an älteren Windowsrechnern mit IE6. Die furchtbare Schriftenglättung zum Beispiel. Man büßt da unheimlich viel an UX ein. Glücklicherweise werden es ja immer weniger.

Alexander Kirk 09. März 2010

Da hab ich ja ein Glück mit der Browser-Verteilung auf Colorillo: 43% Firefox (10% 3.6, 27% 3.5), 26% Safari, 18% Chrome, 8% Internet Explorer (6.2% IE8, 1.3% IE7, 0.3% IE6), 2% Opera :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mollom CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die in den oben gezeigten Bild zusehen sind. Wenn die Zeichen unlesbar sind, senden Sie das Formular ab und ein neues Bild wird generiert.